Seniorenwohn- & Pflegeheim

Birkenhof

Feldbergweg 12
37249 Neu-Eichenberg
OT Hermannrode

℡ 05504 1027

Seniorenwohn- & Pflegeheim Birkenhof

Palliativversorgung

Palliativpflege im Seniorenheim.

Das Seniorenheim Birkenhof ist für viele Bewohner*innen ihr letzter Wohnort, ihr letztes Zuhause und möglicherweise auch ihr Sterbeort.

Unser hauseigenes Konzept zur Unterstützung und Betreuung bietet vielfältige Möglichkeiten, so dass unsere Bewohner*innen ihren Lebensweg mit Würde zu Ende gehen können.

Palliativ Care

  • Palliativ Care ist ein Ansatz zur Verbesserung der Lebensqualität von Patienten*innen und deren Familien, die mit Problemen konfrontiert sind, die mit einer lebensbedrohlichen Erkrankung einhergehen – durch Vorbeugen und Lindern von Leiden, frühzeitiges Erkennen, untadelige Einschätzung und Behandlung von Schmerzen, sowie anderen belastenden Beschwerden körperlicher, psychosozialer und spiritueller Art.
  • Palliative Versorgung schwerstkranker Bewohner mit einer SAPV Verordnung (spezialisierte ambulante Palliativversorgung)
  • Kooperation mit dem PalliativNetz WM➚
  • Kooperation mit der Hospizgruppe Witzenhausen➚. Die Netzwerkarbeit ist ein wichtiger Bestandteil, bezüglich der Versorgung unserer betroffenen Bewohner*innen und deren Angehörigen.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

}

Bürozeiten

Montag – Freitag:
08.00 – 16.30 Uhr

Sie erreichen uns

℡ 05504 1028 | Büro
℡ 05504 1027 | Pflege

in dringenden Fällen sind wir rund um die Uhr für Sie da – auch außerhalb der Bürozeiten.

Postadresse

Seniorenwohn- & Pflegeheim Birkenhof

Feldbergweg 12
37249 Neu-Eichenberg
OT Hermannrode

Behandlung im Voraus Planen – „Advance Care Planning“.

Gesundheitliche Versorgungsplanung nach dem Konzept Behandlung im Voraus Planen | DIV-BVP (Deutsche interprofessionelle Vereinigung).

  • Inhalt der gesundheitlichen Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase ist ein individuelles, auf die Situation der Leistungsberechtigten zugeschnittenes Beratungsangebot zur medizinischen, pflegerischen, psychosozialen und seelsorgerischen Versorgung in der letzten Lebensphase.
  • Ziel ist es, für die Leistungsberechtigten eine qualifizierte gesundheitliche Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase verfügbar zu machen, die den Bedürfnissen und individuellen Wünsche der Bewohner*innen nach Verlässlichkeit und Selbstbestimmung gerecht wird.
  • Die Selbstbestimmung und der mutmaßliche Wille über die Versorgung in einer Krise und/oder die medizinisch- pflegerische Versorgung am Lebensende stehen im Mittelpunkt der Beratung.

 

Ziel der gesundheitlichen Versorgungsplanung

  • Dem zu beratenden Menschen soll im Rahmen der gesundheitlichen Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase eine Vorstellung über die individuelle Situation und über medizinisch- pflegerische Abläufe, deren Ausmaß und Intensität, Möglichkeiten und Grenzen verschiedener Interventionen und palliativ- medizinischer sowie palliativ- pflegerischer Maßnahmen vermittelt werden.
  • Eine besondere Berücksichtigung findet hierbei die Vorausplanung, die für eine evtl. Notfall- und intensivmedizinische Versorgung relevant sind.
  • Die gedankliche Auseinandersetzung mit möglichen Komplikationen, Prognosen und Veränderungen des gesundheitlichen Zustands soll dem Betroffenen die Sicherheit geben in evtl. Krankheitssituationen und/oder Notfallsituationen besser vorbereitet zu sein und diese besser anzunehmen. Ziel ist es außerdem, die Selbstwirksamkeit zu bewahren und die Autonomie und Lebensqualität zu fördern.
  • Ein weiteres Ziel ist es, die gesundheitliche Versorgungsplanung in der letzten Lebensphase sowie die Hilfen und Angebote der Sterbebegleitung und der damit verbundenen psychosozialen Versorgung selbstbestimmt zu entscheiden.
  • Die dokumentierten Entscheidungen können jederzeit überdacht und verändert werden.

 

Organisation der gesundheitlichen Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase im Seniorenwohn- und Pflegeheim Birkenhof

  • Die gesundheitliche Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase ist in der Gesamtstruktur und der konzeptionellen Ausrichtung in unserer Einrichtung eingebunden.
  • Die Beratungsprozesse werden von einer qualifizierten DIV-BVP Gesprächsbegleiterin durchgeführt.
  • Den Bewohnern*innen wird das Angebot der gesundheitlichen Versorgungsplanung am Lebensende vorgestellt. Diese können freiwillig und selbstbestimmt in Anspruch genommen werden.
  • Der Beratungsprozess findet bedarfsgerecht statt und wird in mehreren, aufeinander aufbauenden, Gesprächen durchgeführt. Der Beratungsprozess kann jederzeit abgebrochen werden.
  • Die gesundheitliche Versorgungsplanung kann bei Bedarf jederzeit verändert werden, je nach individuellen Wünschen der Bewohner*innen.
  • Bei Personen, die nicht einwilligungsfähig sind, wird der Bevollmächtigte über die Beratung informiert und in den Prozess einbezogen. Auch andere Personen, die dem betroffenen Menschen nahestehen, können in den Beratungsprozess einbezogen werden.
  • Der behandelnde Arzt wird in den Prozess der Beratung ggf. mit einbezogen. Bei Bedarf wird zusätzlich eine Fallbesprechung eingeleitet.

 

Seniorenwohn- & Pflegeheim Birkenhof

Patientenverfügung

Mit einer schriftlichen, rechtssicheren Patientenverfügung können Patienten*innen vorsorglich festlegen, dass bestimmte medizinische Maßnahmen durchzuführen oder zu unterlassen sind, falls sie nicht mehr selbst entscheiden können…

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne bei der Erstellung.

Seniorenwohn- und Pflegeheim Birkenhof

Feldbergweg 12 | 37249 Neu-Eichenberg – OT Hermannrode

℡ 05504 1027